Danube Art Master 2023

JUMP - Jugend Umwelt Plattform

Danube Art Master 2023

Beim Danube Art Master gestalten Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren kreative Beiträge zur Donau oder einem ihrer Neben- und Zuflüsse. Der Danube Art Master-Wettbewerb ermutigt Kinder und Jugendliche dazu, die Flüsse in ihrer Umgebung genauer zu betrachten und zu reflektieren, was das Thema „Umwelt“ für sie bedeutet.

Der Wettbewerb findet jährlich auf nationaler und internationaler Ebene in allen 14 Ländern des Donauraums statt. Die nationale Jury bestimmt die nationalen Gewinner:innen, die tolle Sachpreise gewinnen können. Die besten Beiträge aus Österreich nehmen zusätzlich an der internationalen Ausscheidung teil, wo es noch einmal attraktive Preise zu gewinnen gibt. 

Am 10. November 2023 fand die Jury-Sitzung des Danube Art Masters 2023 statt. Die Jury, bestehend aus Konrad Stania vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft, Petra Kestler vom Umweltbundesamt, Ursula Grabner vom Nationalpark Donau-Auen sowie Simon Büchler von der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, bewertete in diesem Rahmen die insgesamt 95 nationalen Einreichungen von insgesamt 226 Kindern und Jugendlichen aus ganz Österreich. Dabei wurden die Einreichungen von den Jury-Mitgliedern insbesondere nach den Kriterien „Kreativität“, „Beitrag zur Bewusstseinbildung und Nachhaltigkeit“ sowie dem Gesamteindruck betrachtet.

Video mit allen wichtigen Infos zum DAM 2023

Und hier sind die Gewinner:innen des Danube Art Master 2023!

1.Platz: „Sonntagszeitung“ von Julius Annin, Khaled Hasan und Tunahan Yildiz (5B Gymnasium Peuerbach, Linz).

2.Platz: das Video „Zeitungsschiff“ von einer Gruppe von15 Kindern und Jugendlichen der Jungschar Kirchschlag. Abzurufen unter: https://youtu.be/1g93EZeCRtY

3. Platz: „Brücke Schiff“ von Alexander Eckhart und Pascal Schlacher (5B Gymnasium Peuerbach, Linz).

Der Danube Art Master wird organisiert von der »Globalen Wasserpartnerschaft Zentral- und Osteuropa (GWP CEE) im Auftrag der »Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (ICPDR). Nationale Organisatorin für Österreich ist die »Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, die den Wettbewerb im Auftrag des »Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft und dessen »Jugendwasserplattform Generation Blue durchführt. In Österreich findet der Wettbewerb zudem in Kooperation mit dem »Nationalpark Donau-Auen statt.

Kontakt:
Simon Büchler
danube@jugendumwelt.at

Weitere spannende Infos zum Thema Wasser findest du auf der Jugendwasserplattform Generation Blue unter »http://www.generationblue.at.

Sponsor:innen

Fördergeber:innen

icpdr
gwp
generationblue